Geburtsvorbereitende Ernährung

nEine weitere Möglichkeit, positiv auf die Geburt einzuwirken - bzw. die Geburt zu erleichtern ist mittels Ernährung. 


Dieser Sachverhalt ist gefühlt wenig bekannt, kann jedoch große Auswirkungen auf Schwangerschaft und Geburt haben. Hierbei geht es um eine Ernährungsumstellung, die in den letzten 4-6 Wochen vor der Geburt eingehalten werden kann, um förderlich auf Muttermundsreifung, Umstellung des Körpers auf Geburt um den errechneten Geburtstermin und das Schmerzempfinden einzuwirken. Ein wichtiger Vertreter in Deutschland für diese Ernährungsempfehlung ist Prof. Dr. Frank Louwen, der Leiter für Geburtshilfe und Pränatalmedizin an der Uniklinik Frankfurt am Main, dem dieses Thema sehr am Herzen liegt. 

 

In meinen Kursen und in den Einzelberatungen gehe ich als ganzheitliche Ernährungsberaterin auf diesen Bereich ein und möchte Hilfestellung leisten, diese Ernährungsform Schwangeren näher zu bringen und den praktischen Einstieg zu erleichtern. 

 

Ein entsprechendes Rezeptebuch für Schwangere ist in Zusammenarbeit mit der Hebamme Ann Loos bereits in Entstehung.

http://www.hebamme-ann.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Annemarie Lea Geburtsfotografie Frankfurt am Main

https://annemarielea.de/

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Kleines Glück