Was ist eigentlich Hypnose?

Hypnose ist eine sanfte und gleichzeitig sehr intensive und nachhaltige Methode, Veränderungen zu bewirken, Ziele zu erreichen und neue, positive Muster und Verhaltensweisen in uns zu verankern. Das therapeutische Setting bietet durch aufdeckende Methoden die Möglichkeit, Ursachen für negative Verhaltensmuster und Störungen verantwortungsvoll zu betrachten und sanft aufzulösen.

 

Hypnose ist dabei zunächst nichts anderes als eine Verschiebung der Aufmerksamkeit.
Unsere Konzentration wird durch gezielte Formulierungen (=Hypnose) auf das innere Erleben gelenkt und somit wird ein Trancezustand, also ein veränderter Bewusstseinszustand erreicht. Der Trancezustand wird als angenehm und entspannend erlebt. In Trance ist das Unterbewusstsein sehr aufnahmebereit und so können Veränderungsprozesse direkt und nachhaltig angeschoben und verinnerlicht werden.

Kein anderes Behandlungsverfahren vereint auf so wunderbare Weise Körper, Geist und Gefühl. 

 

Hypnotherapie wurde 2006 durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie in der Bundesrepublik Deutschland anerkannt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleines Glück